Allgemein

Vom Küken zum Kuchen

Was haben Reste von einem Kuchen und Küken miteinander zu tun?
Im Mai 2018 hat die KK2a in einem Projekt im Sachunterricht die Entwicklung vom Ei zum Huhn miterleben dürfen. Damals wurden Hühnereier in eine Brutmaschine gelegt und jeden Tag neugierig begutachtet. Nach ungefähr drei Wochen kamen dann die kleinen Küken auf die Welt. Einige der Küken fanden damals bei einem Schüler in Goxel ihr neues Zuhause. Damals hat Herr Lösel aus Spaß gesagt: “Wenn die ersten Eier gelegt werden, kann man bestimmt gut einen Kuchen daraus backen!“ Umso mehr staunten die Schüler nun, als aus diesem Spaß Realität wurde. Am Dienstag bekam die KK2a eine riesige und leckere Kuchenlieferung! Die ersten Eier wurden zu verschiedenen Kuchen verarbeitet und die Klasse hat es sich schmecken lassen! Danke an die liebe Bäckerin!